Arzneipflanzen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Allgemein

Allgemein

Organisation (Phase I) – FAH Bonn (FKZ: 07NR236)

Förderkennzeichen: 22023607 bzw. 07NR236

Laufzeit: 01.02.08 bis 31.03.12

Thema: Demonstrationsprojekt Arzneipflanzen (KAMEL); Organisation des Gesamtprojekts (Phase I)

Zuwendungsempfänger: Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e.V. (FAH), Bürgerstr. 12, 53173 Bonn

Projektleiter: Dr. Birgit Grohs, Tel: +49 228 1848-6991, birgit.grohs(bei)fah-sinzig.de

Aufgabenbeschreibung:
Ziel: Organisation des Gesamtprojekts: Verbesserung der internationalen Wettbewerbsposition des deutschen Arznei- und Gewürzpflanzenanbaus am Beispiel der züchterischen und anbautechnologischen Optimierung von Kamille, Baldrian und Melisse und Betreuung des Wissenschaftlichen Beirats und der Expertengruppen
Planung: Organisation des Geamtvorhabens (Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung der Sitzungen; Unterstützung bei der Erstellung von Anträgen und Berichten; Unterstützung bei der Übertragung der Ergebnisse in die Praxis) und finanzielle Begleitung (Reisekostenabrechnung, administrative Begleitung der Einzelprojekte)
Verwertung: Optimierter organisatorischer Ablauf des Vorhabens Verbesserung der internationalen Wettbewerbsposition des deutschen Arznei- und Gewürzpflanzenanbaus am Beispiel der züchterischen und anbautechnologischen Optimierung von Kamille, Baldrian und Melisse mit dem Ziel der Stärkung der internationalen Wettbewerbsposition des deutschen Arznei- und Gewürzpflanzenanbaus.

Organisation (Phase II) – FAH Bonn (FKZ: 11NR213)

Förderkennzeichen: 22021311 bzw. 11NR213

Laufzeit: 01.04.12 bis 31.03.15

Thema: Demonstrationsprojekt Arzneipflanzen (KAMEL); Organisation des Gesamtprojekts (Phase II)

Zuwendungsempfänger: Forschungsvereinigung der Arzneimittel-Hersteller e.V. (FAH), Bürgerstr. 12, 53173 Bonn

Projektleiter: Dr. Birgit Grohs, Tel: +49 228 1848-6991, birgit.grohs(bei)fah-sinzig.de

Aufgabenbeschreibung: In der vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) und der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) in Auftrag gegebenen "Marktanalyse Nachwachsende Rohstoffe" hat sich der Anbau von Arzneipflanzen als Rohstoff für pflanzliche Arzneimittel als ein wichtiger Bereich der Produktion nachwachsender Rohstoffe erwiesen.  Auf Basis dieser Ergebnisse und auf Initiative der beiden Institutionen wurde ein integratives Forschungskonzept durch nationale Forschungsexperten sowie die landwirtschaftliche und phytopharmazeutische Industrie entwickelt, das aufzeigt, dass sich die internationale Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Arzneipflanzenanbaus bei einer Optimierung der Produktion von Kamille, Baldrian und Melisse über die gesamte Produktionskette (Züchtung, Bestandsetablierung, Ernte, Trocknung) unter einer ausreichenden Förderung durch die öffentliche Hand verbessern lässt. Das Gesamtprojekt wird durch einen Wissenschaftlichen Beirat geleitet, der sich aus Vertretern des Arzneipflanzenanbaus, der phytopharmazeutischen Industrie, der Forschung sowie des BMELV und der FNR zusammensetzt. Der Beirat gewährleistet eine ziel- und marktorientierte Durchführung des Projekts durch die Initiierung relevanter Teilprojekte sowie das Monitoring der Forschungsergebnisse und ihrer praktischen Umsetzung. Der Wissenschaftliche Beirat wird durch Expertenarbeitsgruppen aus den Bereichen Züchtung, Bestandsetablierung sowie Ernte- und Nacherntetechnologie unterstützt; diese Gruppen setzen sich aus relevanten Experten mit speziellen Kenntnissen zusammen. Innerhalb dieser Expertenarbeitsgruppen werden Empfehlungen bezüglich der Forschungsinstitutionen, Projektvorschläge, Projektüberwachung und Ergebnisbewertung für den Wissenschaftlichen Beirat vorbereitet.

Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe